Bezirksinfoabend 2009

 

Am 4. September 2009 fand im Sportheim in Weidenstetten der Info-Abend des Bezirkes Alb Donau statt.
Zirka 50 Keglerinnen und Kegler, der Sektionsvorsitzende Ernst Lange, Sektionsjugendsportwart Ulrike Severin, waren neben dem fast kompletten Bezirksausschuss anwesend.

Der Bezirksvorsitzende begrüßte die Anwesenden und dankte für ihr Erscheinen unter dem TOP 1.

Im nächsten TOP wurde seitens des Bezirksportwartes Josef Hau mitgeteilt, dass die Spielpläne zur Spielrunde 2009/2010 komplett und fast fehlerfrei sind.

Die Überleitung zum TOP 3 gelang problemlos und war mit der Feststellung, wieder ein gelungenes Rundenheft in der Kooperation mit Hilmar Buschow hergestellt zu haben, der richtige Hinweis für die kommende Spielrunde.
Auf verschiedene Änderungen in den Durchführungsbestimmungen des WKBV wurde hingewiesen.

Thorsten Mack als Bezirksjugendsportwart und der Bezirksvorsitzende zeichneten noch etliche Vereine des Bezirkes für ihre gute und vorbildliche Jugendarbeit aus.

Ernst Lange teilte unter TOP 4 „Info der Sektion“ in kurzen Worten mit, dass fast alles im grünen Bereich verlaufe. Probleme gibt es nach wie vor mit den Gegnern 120 Wurf. Der Sektionsbeschluss besitzt aber weiterhin Gültigkeit, ab der Spielrunde 2010/2011 die Wurfzahl 120 mir Internationaler Wertung im gesamten WKBV umzusetzen.

Top 5 „Info zur Einführung 120 Wurf ab 2010/2011“ verlas der Vorsitzende ein mit dem Bezirksausschuss gefasstes Schreiben.
Der Vorsitzende Rudolf Eberl lies, was im Vorfeld bereits bekanntgegeben wurde, keine Diskussion zu diesem TOP zu, was ein Novum im Bezirk Alb Donau darstellt. Der genaue Wortlaut kann beim Vorsitzenden eingesehen werden.

Nach der Auslosung des WKBV Pokal durch Erna Maier und Josef Hau konnte der Bezirksvorsitzende Rudolf Eberl mit dem Keglergruß „GUT HOLZ“ den Bezirksinfo-Abend um 21.50 Uhr beschließen.

Verfasser: Rudolf Eberl

 

Seite aktualisiert am 11.05.2010

Aktuelle Termine

DKBC Ergebnisdienst

T

WKBV Heft25

 

 

 

T

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.