WKBV - Info  Saison 2009 / 2010


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 125   18. Mai  2010 - Classic - Bowling


Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.


Ländervergleich Öhringen
(Verfasser Jochen Seitz)

Am 22./23. Mai 2010 findet in Öhringen ein U23 Ländervergleich zwischen Bayern, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Baden, Rheinland-Pfalz und Gastgeber Württemberg statt. Zuschauer sind herzlich willkommen! Samstags wird der Mannschaftswettbewerb über 120 Wurf mit Punktewertung ausgetragen und am Sonntag findet ein Einzelwettkampf im KO-System statt. Kommissarischer U23 Landestrainer Wolfgang Lutz hat für Württemberg folgende Spieler nominiert:

U23 weiblich:
Marina Rieger (TSG Ailingen)
Kathrin Lutz (KC Schrezheim)
Sonja Buchholz (SV Weidenstetten)
Kirstin Rimms (TSV Weinsberg)

U23 männlich:
Matthias Moser (TSV Weinsberg)
Denis Annasensel (ESC Lonsee)
Tobias Saiger (KSC Hattenburg)
Michael Reiter (ESV Ravensburg)


Ländervergleich Sachsen - Württemberg
(Verfasser Jochen Seitz/Yvonne Lauer)

Am 01.05.2010 wurde im schönen Vogtland der Ländervergleich der Damen und Herren Sachsen – Württemberg ausgetragen. Ausrichter des Ländervergleichs war der KV 1912 Falkenstein e. V. Gespielt wurde im internationalen 120 Wurf System mit Punktewertung. Die Auswahl bei den Herren besiegte die Sachsen mit 5:3 Punkten (Württemberg: 3505 Kegel, Sachsen 3424 Kegel). Überragender Spieler war Fabian Seitz vom KC Schwabsberg mit souveränen 659 Kegel. Auch die Spielerinnen aus Württemberg gewannen mit 5:3 Punkte gegen Sachsen (Württemberg: 3342 Kegel, Sachsen: 3268 Kegel). Beste Einzelspielerin bei den Damen war Simone Bader mit 588 Kegel.

Bilder und ausführlicher Bericht finden Sie unter wkbv.de

Spielbericht Damen

Spielbericht Herren


Bezirksvergleich 2010 der Aktive, U18 und U14
(Verfasser Sven Frenzel)

Neu ab diesem Jahr gibt es einen Bezirksvergleich aller 4 Bezirke im 120-Wurf-Modus. Im Jahr 2010 ist der Bezirk Ostalb Hohenlohe der Ausrichter.

Ausgetragen wird der Bezirksvergleich am Wochenende vom 5.6. und 6.6.2010 auf den Bahnen des KC Schwabsberg und KC Schrezheim.

Gestartet wird wie folgt:

Damen Samstag, 5.6.2010 14:00 Uhr, Kegeltreff am Kloster in Schrezheim

Herren Samstag,  5.6.2010 14:00 Uhr, KC-Bahnen Schwabsberg

U 14 Sonntag, 6.6.2010 10:00 Uhr, Kegeltreff am Kloster in Schrezheim,

U 18 Sonntag, 6.6.2010 10:00 Uhr, KC-Bahnen Schwabsberg.


Ergebnisse Württembergische Meisterschaften 2010
(Verfasser Jochen Seitz)

Ergebnisse >> Herren <<:

Württembergischer Meister: Zivkovic, Goran (ESV Ravensburg) 1897 Kegel

Ergebnisse >> Damen <<

Württembergischer Meisterin: Bader Simone (BKSV Stuttgart-Nord) 982 Kegel

Ergebnisse >> Junioren <<

Württembergischer Meister: Moser, Matthias (TSV Weinsberg) 1906 Kegel

Ergebnisse >> Juniorinnen <<

Württembergische Meisterin:  Vogt, Kerstin (Spvgg Frankenbach) 971 Kegel

Ergebnisse >> Senioren A <<

Württembergischer Meister:  Wehling, Wolfgang (TSV Niederstotzingen) 970 Kegel

Ergebnisse >> Senioren B <<

Württembergische Meister: Schmid, Roland (TV Unterlenningen) 960 Kegel

Ergebnisse >> Seniorinnen A <<

Württembergische Meisterin: Danzer, Marie-Luise (FV Burgberg) 905 Kegel

Ergebnisse >> Seniorinnen B <<

Württembergische Meisterin  Schneider, Birgit (KC Schreizheim) 863 Kegel

Ergebnisse >> U14 männlich <<

Württembergischer Meister:  Manuel Locher, TSV Langenau, 1092 Kegel

Ergebnisse >> U14 weiblich <<

Württembergische Meisterin  Jeanette Hötscher, SV Weidenstetten, 999 Kegel

Ergebnisse >> U18 männlich <<

Württembergischer Meister:  Ricardo Gregorio, SKC Markelsheim, 1140 Kegel

Ergebnisse >> U18 weiblich <<

Württembergische Meisterin  Melanie Fucker, KSC Hattenburg, 1125 Kegel


Sportförderpreis 2010
(Quelle WSLB)

Jugendarbeit wird gefördert: der Lotto-Sportförderpreis 2010.

Über 90.000 Euro sind für Projekte der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit zu gewinnen. Der Meldeschluss ist der 31.12.2010. Mehr Informationen entnehmen sie bitte dem Flyer.

Download Flyer

Download Formular


Betriebsurlaub der Geschäftsstelle
(Verfasser Irene Däuber)

Die Geschäftsstelle ist bis einschließlich dem 25. Mai 2010 geschlossen. Sollten dennoch Fragen auftauchen, können Sie diese über die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an folgende Telefonnummern 0711/28077-550 richten.


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 124   18. März  2010 - Classic - Bowling


Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.


Außerordentliche Sektionsversammlung
(Verfasser Ernst Lange / Jochen Seitz)

Bei der außerordentlichen Sektionsversammlung am 17.04.2010 auf der neuen Anlage in Ravensburg waren 90 Vereine und 18 Sektionsausschussmitglieder anwesend.

Stimmberechtigt waren gemäß Ziffer 3.4 der Sektionsordnung die gewählten Sektionsausschussmitglieder mit je einer Stimme. Die Gemeinschaft mit je einer Stimme für jeweils angefangene und gemeldete 50 Mitglieder. Insgesamt wurden in der überfüllten Kegelbahn 154 Stimmzettel verteilt.

Nach einer kontroversen Diskussion erfolgte die Abstimmung, ob der Entschluss „Einführung von 120 Wurf mit internationalem Wertungssystem zur Saison 2010“ des Sektionsausschuss Classic aufgehoben wird.

68 Stimmen waren für eine Aufhebung des Beschlusses und 86 Stimmen gegen eine Aufhebung, somit wird in der Sektion Classic ab der Saison 2010 definitiv 120 Wurf mit internationalem Wertungssystem in allen Spielklassen des WKBV eingeführt.

Wir bitten alle Mitglieder des WKBV diese demokratische Entscheidung der Sektionsversammlung zu akzeptieren!


Württembergische Mannschaftsmeisterschaft Jugend
(Verfasser Ludwig Fäßler)

Erstmals in seiner Vereinsgeschichte war der ESV Ravensburg Ausrichter und Gastgeber der Württembergischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft im Sportkegeln.

Insgesamt 14 Mannschaften nahmen an der Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend in Ravensburg teil, die in den Klassen U 14-weiblich, U 14 männlich und U 18 weiblich ihre Sieger und Platzierten ermittelten. In der Klasse U 18 männlich wurde der Sieger in der Spielrunde der Verbandsliga ausgespielt. Hier wurde der KV Jagst überlegen Württembergischer Meister und nimmt an der Deutschen Meisterschaft, die in Oggersheim stattfindet, teil.

Äußerst spannend machte es die U 14 männlich. Nach dem Vorlauf hatte die MTG Wangen (1852 Kegel) noch knapp die Nase vorn, gefolgt von der TSG Bad Wurzach (1832) und dem VFL Kaltental (1809). Der Endlauf am zweiten Tag war dann an Spannung kaum mehr zu überbieten. Kaltental (1766 Kegel) und Bad Wurzach (1741) holten mächtig auf, während die MTG Wangen (1712) etwas zurückfiel. In der Addition beider Ergebnisse siegte schließlich die TSG Bad Wurzach mit einem Minimal-Vorsprung von nur vier Kegeln, gefolgt vom VFL Kaltental und der MTG Wangen. Somit hat sich die TSG Bad Wurzach für die im Mai in Oggersheim stattfindende Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

In der Klasse U 14 weiblich waren vier Teams am Start. Die Mädels vom ESV Aulendorf spielten an beiden Tagen Bestleitung und erzielten weitaus höhere Ergebnisse als die männlichen Kollegen. Neben dem ESV Aulendorf hat sich zusätzlich die zweitplatzierte Mannschaft von BKSV Stuttgart-Nord für die „Deutsche“ qualifiziert.

In der Klasse U 18 weiblich errangen die Mädels vom SV Weidenstetten die Württembergische Meisterschaft und holten sich die Fahrkarte für die „Deutsche Meisterschaft“. Zweiter wurde die KV Jagst.


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 123   16. Februar  2010 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.

 


 

WKBV Pokal Finale
(Verfasser Jochen Seitz)

Am kommenden Wochenende findet am 20.02.2010 um 13.00 Uhr im Sporthotel in Öhringen das Pokalfinale des WKBV zwischen

 

Damen: TSG Ailingen - SKC Gaisbach

Herren: KSC Hattenburg - SKC Vilsingen

 

statt. Zuschauer sind herzlich willkommen. Das Team von Kegelkugeln.de bietet anlässlich dieser Veranstaltung die Möglichkeit direkt auf der Kegelbahn in Öhringen eigene Kegelkugeln und Kegelzubehör zu erwerben!

 

Bisherige Ergebnisse beim WKBV Pokal finden Sie >> hier << !

 


 

Talentzentrallehrgang
(Verfasser Jochen Seitz)

 

Vom 12.02.2010 bis zum 14.02.2010 fand in der Landsportschule in Tailfingen der Talentzentrallehrgang der U14 und U18 des WKBV statt.
Alle 40 Teilnehmer hatten sehr viel Spaß auf der Kegelbahn in Albstadt, sowie bei den überfachlichen Trainingseinheiten in der Sporthalle.
Schwerpunkte beim Lehrgang waren die Beweglichkeit, die Kraftausdauer und die Teamfähigkeit.

 

Vollständiger Bericht und Bilder finden Sie unter www.wkbv.de !

 


 

Sektionsjugendtag Bowling und Sektionsversammlung Bowling
(Verfasser Sven Frenzel)

 

Am 06.03.2010 um 14:00 Uhr findet der Sektionsjugendtag und am 12.03.2010 um 19:30 Uhr findet die Sektionsversammlung statt. Beide Veranstaltungen ereignen sich im Dream Bowl Bowlingcenter in der Leibnizstr. 18 in 71032 Böblingen.

 

U.a gehört zur Tagesordnung die Berichte der Funktionäre, Entlastungen und Neuwahlen.

Mehr Informationen zur Tagesordnung und die Einladung finden Sie unter www.wkbv.de

 

 


 

Bezirksversammlung Oberschwaben Zollern
(Verfasser Sven Frenzel)

 

Am 26.02.2010 um 19:00 Uhr findet die Bezirksversammlung im Zollerhof, 72488 Sigmaringen statt.

Infos und die Einladung finden Sie unter www.bezirk-oz.de

 

 


Bezirksversammlung Mittlerer Neckar
(Verfasser Sven Frenzel)

 

Am 19.03.2010 um 19:00 Uhr findet die Bezirksversammlung im „Schlemmertöpfle“ in der Max Eyth Str. 10, 73733 Esslingen-Mettingen statt. Zur Tagesordnung gehört u.a die Einführung 120 Wurf in der Spielrunde 2010/11.

 

 


Veranstaltung des WLSB "Ernährung im SpOrt"
(Quelle WLSB)

Am 27. Februar 2010 bietet der Württembergische Landessportbund e. V. in Kooperation mit dem Ministerium Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg die Veranstaltung „Ernährung im SpOrt“, dieses Jahr mit dem Thema „Schnellkraft – Maximalkraft – Kraftausdauer: Die optimale Muskelnahrung“ an.

 

Mehr unter >> hier << !

Anmeldeschluss ist der 22. Februar 2010


 

Die kostenlose "VereinsServiceBüro Info CD" für Vereinsarbeit
(Quelle WLSB)

 

 

Der WLSB hat eine Info-CD für die Vereinsarbeit. Diese CD enthält eine Sammlung aller Informationsquellen, die für die tägliche Arbeit von Führungskräften im Verein von Bedeutung sein können. Mehr Informationen, das Inhaltsverzeichnis und die kostenlose Bestellung finden Sie unter: >> hier <<


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

Sven Frenzel

Referent für Öffentlichkeitsarbeit

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 122   09. Februar  2010 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.

 


 

5. Ausgabe des WKBV-Kegelheftes erschienen
(Verfasser Hilmar Buschow)

Die fünfte Ausgabe des WKBV-Kegelheftes "Kegeln und Bowling im WKBV" ist erschienen. Jedem Verein bzw. Club stehen drei Exemplare zu. Sie werden an den Bezirkstagen der Bezirke verteilt. Sollte ein Verein bzw. Club keine Exemplare bekommen haben, wende er sich bitte an seinen Bezirksvorsitzenden. Die Geschäftsstelle verschickt auf Wunsche gegen Bezahlung weitere Hefte.

 

Die PDF-Variante vom WKBV-Heft können Sie hier >> herunterladen <<

 


 

Das Turnier "9plus1" vom DKB
(Quelle neunpluseins.de)

 

Der Deutsche Kegler und Bowlingbund feiert sein 125 jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund findet ein bundesweites sportliches Turnier statt, bei dem wir örtliche Veranstalter für die Vorrunde suchen.

 

In der komunalen Vorrunde können Sie als Veranstalter die Sportart selber wählen. Ob Dart, Billard, Fußball oder Tennis, alles ist in der Vorrunde erlaubt.


Werden Sie Veranstalter und profitieren Sie von den finanziellen Vorteilen.

Sie müssen nichts an uns bezahlen.

 

Veranstalten Sie ein kleines oder großes Turnier, bei dem Sie als minimum nur 20 Teilnehmer
finden müssen. Die Teilnehmer zahlen eine geringe Teilnahmegebühr, an der Sie natürlich beteiligt sind.

 

Natürlich ist klar, je mehr Teilnehmer Sie haben, desto größer ist Ihr Gewinn. Sie profitieren nicht nur an den Teilnahmegebühren, sondern wir stellen weitere, für Sie kostenlose Möglichkeiten und Preise, zur Verfügung.
Sie erhalten von uns volle Unterstützung für Ihre Veranstaltung. Sie erhalten zum Beispiel mustergültige Vordrucke für Ihre Werbekampagne, oder für die Suche von Sponsoren.

 

Es liegt in Ihrer Hand, wie Sie Ihre Veranstaltung durchführen. Die Gewinner bei diesem Turnier werden komunal, regional und national ausgespielt.
Den Teilnehmern winken Preise im Wert von über 100 000 Euro, angefangen bei verschiedenen Autos, bis zu Kreuzfahrten, Reisen und weiteren Sachpreisen.

 

Ein i-Tüpfelchen gibt es natürlich auch noch, aber dafür sollten Sie sich unsere Internetseite anschauen.

 

Im Grunde kann jeder Veranstalter werden. Ob Verein, Kegelbahnbetreiber, Gaststätteninhaber oder der Kleingartenverein von nebenan.

 

Denken Sie an den Sport und nehmen Sie teil.

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite www.neunpluseins.de   

 


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 121   08 Januar 2010 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

Eilmeldung

 

Absage Informationsveranstaltung

(Verfasser Jochen Seitz)

 

Die heutige Informationsveranstaltung in Öhringen zum Thema "120 Wurf ab der Saison 2010/2011"  wird aufgrund schlechter Wetterverhältnisse abgesagt!

Wir bitten im Ihr Verständnis. Ein neuer Termin wird demnächst auf der WKBV Seite veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 120   05 Januar 2010 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

auch im neuen Jahr wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.

 


Informationsveranstaltung 120 Wurf

(Verfasser Ernst Lange)


Da in der kommenden Saison 2010/11 das Spiel über 120 Wurf mit Wertungssystem in der Sektion Classic des WKBV eingeführt wird, laden wir zu einer Informationsveranstaltung über das neue Spielsystem im Spielbetrieb ein.

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 08. Januar 2010 um 18:30 Uhr im Sporthotel Öhringen (An der Lehmgrube 17) statt.

Einladung herunterladen!



Top 12 Turnier in Ulm

(Verfasser Hilmar Buschow)

 

 

 

Die Jubiläumsauflage des Ulmer Top-12-Turniers hatte es in sich: Reiner Buschow (ESV Ravensburg) verbesserte den Turnierrekord auf phantastische 2180 Kegel und Sina Beißer (Viktoria Bamberg) bei den Damen auf 1054 Kegel. Mit 1106 Kegeln im Finale stellte der 42-jährige Ex-ESCler zudem einen Fabelbahnrekord auf seinen „Heimbahnen“ auf und holte sich den fünften Turniersieg.

Vollständiger Bericht mit Bildergalerie und alle Ergebnisseunter wkbv.de
Kompletter Bericht als pdf herunterladen

 

 


 

Paarkampfturnier in Neu Ulm
(Verfasser Stefan Hatzelmann)

Ganz im Zeichen von U-23 Nationalspieler und Weltmeister Fabian Seitz vom Bundesligisten KC Schwabsberg stand das Neu-Ulmer Paarkampfturnier. Seitz holte sich in der Herren-Konkurrenz mit seinem jeweiligen Partner sowohl den 1. wie auch den 2. Platz.

Vollständiger Bericht mit Bildergalerie und alle Ergebnisse unter wkbv.de
Kompletter Bericht als pdf herunterladen


Olympia Fitness Cup in Blaustein

(Verfasser Hilmar Buschow)

Zum 10-jährigen Jubiläum des Blausteiner Blitzturniers, dem 3. Olympia-Fitness-Kegelcup, gingen die hohen Erwartungen auf einen der vorderen Plätze für den TSV Blaustein nicht in Erfüllung. Der Sieger hieß nach 118 Spielen mit 5 Kugeln in die Vollen und fünf Kugeln ins Abräumen wie im Vorjahr Christian Koller vom KV Geislingen 2000. Ihm gelang als Erster die Titelverteidigung.

Vollständiger Bericht mit Bildergalerie und alle Ergebnisse unter wkbv.de
Kompletter Bericht als pdf herunterladen


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 119   01. Dezember 2009 - Classic - Bowlig


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.

 


 

Verdienstorden für Siegfried Schweikardt
(Verfasser Hilmar Buschow)

Herr Ministerpräsident Günther Oettinger wird am 5. Dezember 2009 anläßlich des Internationalen Tags des Ehrenamtes im Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart Bürgerinnen und Bürger des Landes Baden-Württemberg, u.a. Herrn Siegfried Schweikardt, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland überreichen.

 



Bestandserhebung

(Verfasser Irene Däuber)

 

 

 

Die Geschäftsstelle bittetdie Vereinsvorsitzenden um Abgabe des Bestanderhebungsbogens zum 01.01.2010 per E-Mail.

 

Eine Anleitung finden Sie >> hier << !

 

Achtung: Unter wkbv-aktiv.de sollten Ihre Vereins-/Clubfunktionäre eingetragen sein. Aus diesem Programm entnehmen wir Ihre Adressen für die Zusendung der Beitragsmarken und sonstigen Infos.

 


 

Austritt des DKB aus der NBC
(Verfasser Ernst Lange)

Der DKB/DKBC hat am 04. September 2009 seine ordentliche Mitgliedschaft in der NBC zum 31. Dezember 2009 gekündigt.

Einen Infobrief von Sektionsvorsitzenden Ernst Lange finden Sie >> hier << !


Grundlehrgang "Trainer C Leiststungssport"
(Verfasser Jochen Seitz)

Vom 23.11.2009 bis zum 27.11.2009 fand in Albstadt der Grundlehrgang "Trainer C Leistungssport" statt. Insgesamt haben 23 Teilnehmer aus Classic und Bowling an dem Lehrgang in der Landessportschule teilgenommen.

 

Vollständiger Bericht und Bilder finden Sie unter wkbv.de !


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de

WKBV-E-Mail-Service    Nr. 118   01. Oktober 2009 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.

 


 

C-Trainer Classic/Bowling Leistungssport
(Verfasser Thorsten Mack)

Der WKBV sucht noch dringend Teilnehmer! Du bist mindestens 17 Jahre alt, hast Freude am Kegel- und Bowlingsport, kannst mit anderen Menschen und Kindern gut umgehen und möchtest gerne in deinem Verein etwas verändern?

Dann mach mit am Lehrgang:
C-Trainer Classic/Bowling Leistungssport

beim Württembergischen Kegler- und Bowling-Verband.

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie >>Hier<<

 



Tag des Kegeln und Bowling in Esslingen

(Verfasser Yvonne Lauer, Uwe Veltrup)

 

 

Aktionen, Demonstrationen und Informationen rund um den Bowling- und Kegelsport am Samstag (10.10.) ab 19.30 Uhr im Esslinger Bowling- und Kegelzentrum FUNBALL

Der 9.9. (Tag des Kegelsports) und der 10.10. (Tag des Bowlingsports) sind zwei Daten, die in den Terminbüchern der 125.000 unter dem Dach des Deutschen Kegler- und Bowlingbundes Mitglieder dick markiert sind. Denn: Vom 9.9. bis zum 10.10., während des Monats des Kegel- und Bowlingsports, organisieren viele Vereine Aktionen, um sich und ihre „umwerfenden“ Sportarten zu präsentieren.

 

Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie >>Hier<<


 

Hat Ihr Verein schon eine Jugendordnung
(Quelle: WLSB)

Damit unsere Vereine auch in Zukunft lebensfähig bleiben, müssen wir heute die Voraussetzungen für künftiges ehrenamtliches Engagement schaffen. Diejenigen, die heute als Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Mitglied in unseren Sportvereinen sind, werden die Führungskräfte von morgen.

Die Jugendordnung schafft für die jungen Vereinsmitglieder einerseits Freiräume für eigenverantwortliches Handeln. Zum anderen ist sie der Wegweiser in dem Prozess, sich mit den Strukturen der Vereinsorganisation und den Elementen der Vereinsführung vertraut zu machen.

Denn nur Vereine die eine Jugendordnung haben, können sich auch Zuschüsse für die Jugendforderung vom WLSB gewähren lassen.

Musterjugendordnungen und weitere Informationen finden sie >>Hier<<


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

Sven Frenzel

Öffentlichkeitsreferent

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 117   21. September 2009 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

in diesem Newsletter wollen wir Sie wieder auf ausgewählte Themen aufmerksam machen.

 


 

Leitfaden zum Vereinsrecht
(Quelle: WLSB)

 

 

Das Bundesjustizministerium hat im Juni eine Broschüre zum Vereinsrecht herausgegeben, die auf 58 Seiten Antworten auf wesentliche Fragen von der Gründung bis zur Beendigung eines Vereins gibt.

Unter anderem informiert sie über die wesentlichen Rechte und Pflichten von Mitgliedern und Organen und will damit auch die Informationsgrundlage schaffen, sich aktiv im Verein zu engagieren.

 

 

Mehr Infos



Leistungsfortschritt durch intelligente Eiweiß und Aminosäurenaufnahme
(Quelle: WLSB)

 

 

Wer gut regeneriert braucht weniger Training oder kann mehr trainieren und wird dadurch leistungsstärker.

 

Dr. Feil, Ehrnährungswissenschaftler und Nährstoffberater für Profisportler, hat ein kostenloses E-Book veröffentlicht. Der mehrfache Buchautor kombiniert in seinem E-Book Erfahrungen aus 20 Jahren Nährstoffsteuerung mit den Erkenntnissen aus aktuellen Studien

 

kostenloser Download unter: http://www.dr-feil.com/ebook-eiweiss/

 


LSV vergibt Trainerpreis
(Quelle: LSV)

Mit dem LSV-GEK-Trainerpreis möchten der Landessportverband Baden-Württemberg e. V. (LSV) und die Gmünder ErsatzKasse (GEK) die herausragende Arbeit der Trainer im Leistungssport in Baden-Württemberg belohnen. Ziel ist es, Talenten eine Karriere im Spitzensport zu ermöglichen und die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen.

Der LSV bittet um Nennung von Trainern für diesen Preis bis spätestens 1. Oktober 2009. Die Trainer ermöglichen die großartigen Erfolge baden-württembergischer Sportler. Mit dem Preis soll der Stellenwert des Trainerberufs in der Öffentlichkeit weiter gesteigert werden. Dieser Ansatzpunkt ist Teil der Traineroffensive des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Die GEK sponsert diesen Preis. Neben der GEK unterstützt das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg (MKJS) zum 14. Mal die Vergabe des LSV-GEK-Trainerpreises.

Das Bewerbungsformular und weitere Informationen sind im Internet unter www.lsvbw.de verfügbar.



WLSB gründet Stiftung zur Förderung des Vereinssports
(Quelle: WLSB/Mergenthaler )

Jugendarbeit, Gesundheitssport, Wettkampfbetrieb: Die Aufgaben und Anforderungen an den Vereinssport sind in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Um für deren Finanzierung eine zusätzliche, langfristig stabile Säule zu errichten, hat der WLSB die „Stiftung des Württembergischen Landessportbunds“ gegründet. Der Stuttgarter Regierungspräsident Johannes Schmalzl überreichte am 14. September die Stiftungsurkunde an WLSB-Präsident Klaus Tappeser.

Mehr zu diesem Thema ...



Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

Sven Frenzel
Öffentlichkeitsreferent

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 116   23. August 2009 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,


Grundlehrgang Trainer C
(Verfasser: Jochen Seitz, kegeln-und-bowling-umwerfende-sportarten.de)


Vom 23.11. bis zum 27.11.2009 findet in der Landessportschule Albstadt der Grundlehrgang Trainer C statt.

 

Trainer und Übungsleiter in den Vereinen zeigen, wie es geht. Grundstellung, Kugelhaltung, Schrittlänge, Handstellung beim Abwurf – früher oder später ist die richtige Technik automatisiert. Auch beim Kegeln und Bowling gilt: „Übung macht den Meister“ und dazu brauchen wir ausgebildete Trainer.

 

Für die Anmeldung verwenden Sie bitte das Formular von der Homepage des WKBV unter der Rubrik "Lehrwesen".


Ausbildungslehrgänge können erst ab 16 Teilnehmer gestartet werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des WKBV (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).



Zweite Info über die 120 Wurfdisziplin
(Verfasser: Sektionsvorsitzender Classic Ernst Lange)

 

Spieldauer:
Der Spieler hat für jede Bahn 12 Minuten Spielzeit. Beim Spiel über 4 Bahnen ergibt das eine reine Spielzeit je Spieler von 48 Minuten, mit Bahnwechsel und Probewürfe dauert das Spiel dann erfahrungsgemäß 60 Minuten.
Zum Vergleich:
Die reine Spielzeit bei 200 Wurf liegt bei 80 Minuten, mit Bahnwechsel und Probewürfe liegt der Erfahrungswert bei 90 Minuten.
Bei 100 Wurf sind es 40 Minuten Spielzeit und mit Bahnwechsel und Probewürfe ist der Erfahrungswert bei 45 Minuten.

Vorgerichtete Programme bei den Bahnanlagen:
Beim Hersteller Vollmer ist 120 Wurf bei den meisten Stellpulten unter Sp36 zu finden. Sind die Bahnanlagen mit einem Wettkampfprogramm ausgestattet so ist dort im Wettkampfprogramm Sp9 das Spiel angelegt.
Beim Hersteller Funk am Mannschaftszählgerät 120 + 5 Probe auswählen.
Im Disziplinverband DKBC wurde in der Bundesliga das Spiel 120 Wurf mit Wertungssystem eingeführt. Im Ligenspielbetrieb der Bundesliga 2009/10 spielen folgende Mannschaften die 120 Wurf.

Bei den Herren:
SKK FEB Amberg (BY), SKC Viktoria Bamberg (BY), Fortuna AF Hirschau (BY), SKC Bavaria Karlstadt (BY), SKC Blau Weiß Peiting (BY), SKC Staffelstein (BY), SpVgg Weiden (BY), SKV Rot Weiß Zerbst 1999 (ST), ESV Ravensburg (WÜ), KC Schwabsberg (WÜ)

Bei den Damen:
DSKC Eppelheim (BA), KV Liedolsheim (BA), SKC Victoria Bamberg (BY), SKK 1926 Helmbrechts (BY), SG Walhalla Regensburg (BY), ESV Schweinfurt (BY), ESV Pirmasens (RP), KC Schrezheim (WÜ), BKSV Stuttgart Nord (WÜ)

Am ersten Spieltag 12.09.09 spielt um 13:00 Uhr:
ESV Ravensburg : SKC Viktoria Bamberg

SKC Staffelstein : KC Schwabsberg

am 13.09.09 um 14:00 Uhr
BKSV Stuttgart Nord : KC Schrezheim.

Mehr über 120 Wurf in den nächsten Info`s.



Chancengleiche Zugänge zum Engagement im Sport: bis zu 60.000 Euro pro Projekt
(Quelle: WSJ)

Wer verhilft benachteiligten jungen Menschen zu mehr Engagement im Sport?

Das Projekt "JETST!- Junges Engagement im Sport" der Deutschen Sportjugend (dsj) möchte zur Bildungs- und Chancengerechtigkeit beitragen. Weiteres Projektziel: Chancengleiche Zugänge zum Engagement im Sport für Jugendliche und junge Erwachsene - unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion oder Kultur.

Bislang wenig erreichte Zielgruppen sollen durch innovative und attraktive Angebote zum bürgerschaftlichen Engagement motiviert werden. Zentraler Baustein des Projekts ist der vom 1.7. bis 15.9.2009 ausgeschriebene "dsj-Förderwettbewerb JETST", bei dem beispielhafte und innovative Projekte als Best-Practice-Modelle umgesetzt, ausgewertet und veröffentlicht werden.

Die dsj fördert diese Modellprojekte mit bis zu 60.000 Euro pro Projekt und steht bei der Projektumsetzung beratend und unterstützend zur Seite.

Alle Sportvereine, DOSB-/dsj-Mitgliedsorganisationen, deren Untergliederungen sowie Migrantenorganisationen können sich ab sofort online über das Bewerbungsformular unter www.jetst.de bewerben.

Mehr Infos im Internet unter www.jetst.de.

Bewerbungsschluss ist der 15.9.2009.



Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 115   30. Juli 2009 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

120 Wurf mit Wertungssystem
(Verfasser: Sektionsvorsitzender Classic Ernst Lange)

 

Gespielt wird über vier Bahnen je 30 Wurf (kombiniert). Jeder Spieler hat einen direkten Gegner. Sein Bestreben als Spieler muss sein, jede Bahn (30 Wurf, Durchgang, Satz) zu gewinnen um einen Satzpunkt zu erhalten. Bei jedem Bahnwechsel wird das erspielte Kegelergebnis übernommen, jedoch wird der neue Satz wieder bei Null begonnen. Gegenüber der herkömmlichen Spielweise 100/200 Wurf sind die Kegelergebnisse je Bahn zweitrangig.

Hat der Spieler mehr als zwei Satzpunkte gewonnen, erhält er für seine Mannschaft einen Mannschaftspunkt. Sind die direkten Gegner gleich gut und jeder hat zwei Satzpunkte gewonnen, ist das zusammenaddierte Kegelergebnis aller vier Bahnen entscheidend. Der Spieler mit dem höheren Gesamtergebnis erhält dann den Mannschaftspunkt für seine Mannschaft. Bei sechs / vier Spieler je Mannschaft werden sechs / vier Mannschaftspunkte vergeben.

 

Die Kegelergebnisse aller Spieler einer Mannschaft werden zusammenaddiert und die Mannschaft mit dem höheren Gesamtkegelergebnis erhält zwei weitere Mannschaftspunkte.

 

Die Mannschaft mit den meisten Mannschaftspunkten hat das Spiel gewonnen.

 

 

Mehr über 120 Wurf in den nächsten Info`s.



Für alle, denen die Zukunft von Kindern nicht egal ist
(Quelle: WSJ-Newsletter)

 

Ohne Werte kann es kein wertvolles Miteinander in Beziehungen oder Vereinen geben. Welche Werte sind uns wichtig? Wie können sie vermittelt werden? Wie können wir sie im Alltag als Vorbilder vorleben und einbringen?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Nachmittags-Seminars
"Werte sind der Jugendarbeit Wert".
Außerdem: Wie kann eine Wertediskussion zur Motivation und Gewinnung von Mitgliedern beitragen?

Termin: Sa., 17.10.2009, 14.00 - 17.30 Uhr
Wo: Landesakademie für Jugendbildung, 71263 Weil der Stadt
Lizenzverlängerung: 4 Lerneinheiten für Jugendleiterlizenz und Juleica
Kosten: 15 Euro
Anmeldung: WSJ-Geschäftsstelle (Tel. 0711/28077-137)
oder www.wlsb.de


Bundestag beschließt Gesetz
zur Haftungserleichterung für Vereinsvorstände
(Quelle: www.vereinsknowhow.de)

Der Deutsche Bundestag hat am 2. Juli eine Gesetzesänderung zur Verbesserung der Haftungssituation des Vereinsvorstands beschlossen. Über das im Bundestag beschlossene Gesetz muss noch im Bundesrat entschieden werden. Bei den gegebenen Mehrheitsverhältnissen wird die Vorlage des Bundestages dort aber sicher bestätigt.

Neu eingefügt wird ins BGB der § 31a:
§ 31a Haftung von Vorstandsmitgliedern
(1) Ein Vorstand, der unentgeltlich tätig ist oder für seine Tätigkeit eine Vergütung erhält, die 500 Euro jährlich nicht übersteigt, haftet dem Verein für einen in Wahrnehmung seiner Vorstandspflichten verursachten Schaden nur bei Vorliegen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Satz 1 gilt auch für die Haftung gegenüber den Mitgliedern.
(2) Ist ein Vorstand nach Absatz 1 Satz 1 einem anderen zum Ersatz eines in Wahrnehmung seiner Vorstandspflichten verursachten Schadens verpflichtet, so kann er von dem Verein die Befreiung von der Verbindlichkeit verlangen. Satz 1 gilt nicht, wenn der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.


Car Sponsoring und weitere tolle Angebote
(Verfasser: Sven Frenzel)

Das Car-Sponsoring von ASS unterstützt den deutschen Sport mit Mobilität zu günstigen Konditionen. Neufahrzeuge kombiniert mit einem "All Inclusive" - Service garantieren zeitliche und finanzielle Vorteile! Mehr Informationen finden Sie unter www.ass-team.net


Fördermöglichkeiten in Baden-Württemberg
(Verfasser: LSV)

Unter folgendem Link finden Sie eine Finanzierungsdatenbank. Hierbei kann die Suche der geeigneten Maßnahmen nach Förderfeldern, Regionen oder Institutionen eingegrenzt werden, um zu erfahren, welche Förderung für das jeweilige Projekt die richtige ist. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.finanzierung.jugendnetz.de.




Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 114   7. Juli 2009 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

BKSV Stuttgart Nord qualifizierte sich zum NBC Pokal
(Verfasser Yvonne Lauer)

Im DKBC Pokal belegte der BKSV Stuttgart Nord den zweiten Platz und qualifizierte sich somit für den NBC Pokal am 29.09. bis 03.10.2009 in Apatin (Serbien).

Im DKBC Finale trafen die Stuttgarter Damen auf den SKC Viktoria Bamberg. Gegen diese langjährige Erfolgsmannschaft hatte der BKSV nicht den Hauch einer Chance. Simone Bader konnte gegen Beata Wlodarczyk mit einer hervorragenden Leistung von 593 Kegeln den einzigen Mannschaftspunkt erzielen. Mit 1:7 unterlag der BKSV deutlich.

Mehr unter
www.wkbv.de


Aktion "Bowlingjugend ist Bowlingzukunft"
(Verfasser Sven Frenzel)

Unter diesem Motto startete die DBU eine Aktion zur Mitgliedergewinnung. Die umgesetzten Ideen werden dann von einer Jury bewertet und satte Preisgelder bis zu 2000 Euro warten auf die Gewinner. Was ist zu tun? Ganz einfach. Auf unserer Homepage www.wkbv.de finden Sie die Richtlinien an die Sie sich halten sollen. Bewerbungen sollten bis zum 31.Juli 2009 in der DBU Geschäftstelle eingereicht werden.

 

Wettbewerb VORBILDER 2009
(Verfasser Sven Frenzel)

Die Württembergische Sportjugend (WSJ) hat am 01. Juli die fünfte Auflage des Ehrenamts-Wettbewerb "VORBILDER 2009" gestartet. Kennen Sie Trainer und Übungsleiter, Jugendleiter und Jugendsprecher, Betreuer, Helfer und Mitarbeiter die sich in herausragender Form für junge Sportler einsetzen? Dann nominieren Sie diese Person unter www.vorbildsein.de

sport talk #02 der SportRegion Stuttgart am 09.07.2009
(Verfasser Sven Frenzel)

Am 09. Juli um 18:30 Uhr findet der zweite sport talk der SportRegion Stuttgart im SpOrt Stuttgart statt. Dabei wird fleißig um das Thema "WM, EM - und was dann?" - die langfristigen Auswirkungen von Sportgroßveranstaltungen diskutiert. Moderation übernimmt Valeska Homburg vom SWR. Mehr Informationen dazu unter www.sportregion-stuttgart.de

Festival des Sports am 11. und 12. Juli in Stuttgart
(Verfasser Sven Frenzel)

Kommendes Wochenende ist in Stuttgart das Festival des Sports. Dabei wird die sportlichste Stadt Deutschlands gesucht. Unter anderem beteiligt sich daran der VfL Stuttgart Kaltental mit seinem Maercklin Junior Cup, der am 12. Juli stattfindet. Des Weiteren sammelt auch die Bowling- und Kegelanlage in Feuerbach sowie weitere Anlagen in der Umgebung fleißig Punkte. Schließlich sind fünf Seniorenheime am Start, die mit der Videospielekonsole Nintendo Wii mehrere Runden Bowling spielen. Komm auch du am 11. und 12. Juli nach Stuttgart und sammle fleißig Punkte. www.sportstadt-stuttgart.de


Mit freundlichen Grüßen

Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 113   27. Juni 2009 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

 

Bei der Sektionsausschusssitzung Classic am 27. Juni 2009 in Gammelshausen wurden folgende Beschlüsse gefasst:

Der Antrag vom Bezirk OZ

Einführung von 120 Wurf mit internationalem Wertungssystem zur Saison 2010/2011

wurde mehrheitlich zugestimmt.

In der Saison 2009/2010 bleibt das Wurfsystem 100/200 Wurf mit Kegelwertung unverändert bestehen.

Dem Antrag „Punktestrafe bei Aufstiegsverzicht“ wurde ebenfalls zugestimmt.

Neu 14.7: Verzichtet der Meister auf seinen Aufstieg, wird der Mannschaft zu Beginn der folgenden Saison sechs Spielwertungspunkte abgezogen.

Ab der Saison 2009/2010 werden in der Verbandsliga beim Seniorenspielbetrieb Lochkugelspieler zugelassen.

Lochkugelspieler haben kein Startrecht bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Der Meldeschluss bei den Senioren wird bis zum 10. Juli 2009 verlängert.

Zum Bezirks- und WKBV-Pokal können sich zukünftig auch Bundesligamannschaften anmelden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen


Jochen Seitz
Sektionspressewart Classic

 

Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband

www.wkbv.de

Seite aktualisiert am 25.05.2010

Aktuelle Termine

DKBC-Liveticker

WKBV Heft20