WKBV - Info  Saison 2007 / 2008


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 101    25. April 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend BOWLING in Stuttgart-Feuerbach gab es zwei Titel für den WKBV.

 

Deutsche Meister im Team:

Benjamin Siarsky, Robin Menacher, Christian Birlinger und Tim Farenski.

 

Deutsche Meister im Doppel:

Christian Birlinger und Tim Farenski.

 

Einzel:

2. Platz Christian Birlinger.

4. Platz Tim Farenski.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolgen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV

 


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 100    24. April 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

heute die Jubiläums-Mail: 100.

 

Ab nächster Woche bitte die neuen Ansprechpartner beachten:


 

Internet:

Alles, was mit dem Internet zusammenhängt, bitte an Jochen Seitz schicken oder nachfragen.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Classic Sportberichte:

(Turniere, Meisterschaften)

 

Alles, was die Veröffentlichung in DER SPORT oder Classic Journal betrifft, bitte an Jochen Seitz schicken oder nachfragen.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Bowling Sportberichte:

(Turniere, Meisterschaften)

 

Hierfür ist Melanie Börner zuständig, die diese Berichte in DER SPORT veröffentlicht.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Verbandspressearbeit:

(Jubiläum, Sportlerehrungen, Porträts)

 

Alle nicht sportlichen Ereignisse, die den WKBV betreffen, bitte an Yvonne Lauer schicken oder mit ihr abstimmen.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Öffentlichkeitsarbeit:

(Veranstaltungen, WKBV-Stellwand, Werbeartikel, Fleyer, Präsentationen, Sport-Messen)

 

Der Bereich Öffentlichkeitsarbeit wird von Sven Frenzel geleitet.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

So, das war es von meiner Seite. Ich werde am Sonntag beim Verbandstag mein Amt in jüngere Hände legen.

 

Ich hoffe, Sie ware zufrieden mit dem, was ich Ihnen seit 6.3 2005 zugeschickt habe und würde mich freuen, wenn ich Sie am Sonntag in Meckenbeuren begrüßen könnte.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 99    27. März 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

heute eine dringende Bitte der Geschäftsstelle:

 

Alle Vereine - Classic wie Bowling - sollen unbedingt die Adressen ihrer Funktionäre im Aktiv-Programm (Datenbank) aktualisieren !!!

 

Für die dort gespeicherten Daten sind die Vereine verantwortlich.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV

WKBV-E-Mail-Service   Nr. 98    25. März 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass der WKBV am 27. April 2008 seinen Verbandstag abhält.

 

Das ist die wichtigste Versammlung der Kegler und Bowler in einer Legislaturperiode. Jeder Verein sollte diese Einladung ernstnehmen und einen Vertreter schicken.

 

Es ist egal ob der Vorsitzende oder ein Vereinsmitglied ohne Amt und Würden kommt. Oder auch beide.

Aber hier heißt es: Dabei sein ist Pflicht.

 

Deswegen bitte ich alle Kegler und Bowler sich umgehend bei mir oder in der Geschäftsstelle anzumelden.

 

Verbandstag

 


 

Für die Classic Kegler:

Das neue Classic Journal ist erscheinen (Nr. 30) und auf der Titelseite ist ein württembergischer U23-Spieler in Aktion. Eine prima Sache. Schaut doch mal rein.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV

WKBV-E-Mail-Service   Nr. 97    13. März 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic,

 

Umleitung nach Schrezheim.

 

Am Samstag findet die Sektionsversammlung in Schrezheim statt.

Bitte besuchen Sie diese Veranstaltung zahlreich und planen Sie wegen der Umleitung mehr Anfahrtszeit ein.

 

Bedauerlicherweise ist auf der B 290 Ellwangen die Abzweigung Schrezheim wegen einer großen Baustelle gesperrt.

Es gibt zwei Umleitungsstrecken, die auch gut ausgeschildert sind.

 

Kommend aus Richtung Ulm - Aalen:

Autobahnabfahrt Westhausen - Richtung Ellwangen/B 290 - Saverwang - Schleifhäusle - Schrezheim

 

Kommend aus Richtung Heilbronn - Schwäbisch Hall - Crailsheim:

Ellwangen/B 290 - bis Höhe Stadthalle - Abbiegung rechts Ri. Rotenbach - auf der Straße bleiben bis Ortsende Rotenbach - Schrezheim (400 m an dieser Straße rechts befindet sich die Halle)

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 96    12. März 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

hier drei wichtige Informationen von der Geschäftsstelle und vom Internationalen Sport:

 

1

Die Geschäftsstelle macht Betriebsferien vom 1. Mai bis 25. Mai 2008.

Erster Arbeitstag ist am 27. Mai 2008

 

2

Die Classic Konferenz am 8. März in Öhringen hat keine Entscheidung in Sachen NBC gebracht.

 

Jetzt soll die Frage, ob in der nächsten Saison die 1. Bundesliga 120 Wurf spielt oder weiterhin 200 Wurf und dann die unsäglichen Kompromisse weitergehen, in einer außerordentlichen Ländersportratsitzung am 26. April in Brezfeld geklärt werden.

 

3

Bitte nicht vergessen:

Am 27. April findet der Verbandstag statt. Bitte melden Sie sich unbedingt an!

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 95    7. März 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

der DKB hat die Bewerbung für das Grüne Band verschickt.

 

Bewerbung, Ausschreibung und Rundschreiben stehen auf der aktuellen WKBV-Seite.

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier die Unterlagen für eine Bewerbung für "Das Grüne Band" 2008 (an die DKB-Bundesgeschäftsstelle) und den erstmaligen Sonderpreis "Anti-Doping" (direkt an den DOSB) durch den DOSB / Dresdner Bank.


Die vom DOSB / Dresdner Bank vorgegebene kurzfristige Bewerbungsfrist bis 11.04.2008 ist zu beachten und die Vereine darauf hinzuweisen. Dies ist darin begründet, dass in diesem Jahr erstmalig keine Teilung von "Bewerbungsgruppenterminen" erfolgt ist.

Wir danken für die Unterstützung und hoffen auch für 2008 wieder drei Bewerber für unseren Verband einreichen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Eggebrecht                              

DKB-Bundesgeschäftsstelle
Wilhelmsaue 23
10715 Berlin
Tel.: 030 / 873 12 99
Fax: 030 / 873 73 14

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.deutscher-keglerbund.de

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 94    27. Februar 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

der WSJ lädt zu einem ganz tollen Teambildungsseminar ein:

 

Jetzt anmelden:

Kostenloses Teambildungsseminar dank Kurt Hegele

- Sport, Spiel, Erlebnis, Wagnis und Abenteuer -

 

„Jugendarbeit hieß für ihn am Fortschritt mitarbeiten. Sportjugendarbeit musste dem ganzen Menschen dienen“ – So steht es auf einer Urkunde, die an Dr. Kurt Hegele (1910 – 1966), den unvergessenen Jugendleiter der Württembergischen Sportjugend (WSJ), erinnern soll.

 

Ganz im Sinne Kurt Hegeles lädt das WSJ-JuniorTeam interessierte junge Menschen (bis 27 Jahre) vom 4. bis 6. April 2008 zu einem Teambildungsseminar ein. Einzige Voraussetzung: Sie sollten Mitglied in einem Sportverein sein.

 

Das Wochenende an der Landessportschule Albstadt steht ganz im Zeichen von Sport, Spiel, Erlebnis, Wagnis und Abenteuer. Der Teamgedanke wird sich wie ein roter Faden durchziehen. Referenten der WSJ möchten bei unterschiedlichsten Aktivitäten – draußen wie drinnen – zeigen: Gemeinsam geht es besser! Und: Wenn man Spaß an einer Sache hat, geht sie leichter von der Hand. Viel Bewegung, viel frische Luft, viel Kommunikation – das sind die Zutaten, die drei erlebnisreiche Tage erwarten lassen. Das Beste dabei: Drei Tage, die sich jeder leisten kann: Bis auf die Fahrtkosten übernimmt die WSJ alle anderen Kosten, also die Seminargebühren sowie die Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung!

 

Was spricht da noch dagegen?

Das WSJ-JuniorTeam freut sich darauf, Dich kennen zu lernen!

Infos und Anmeldung bei Claudia Mlodzian unter Tel. 0711/28077-140 oder

per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Anmeldeschluss: 10. März 2008.

 

Nach einem WLSB-Gremienbeschluss stehen für das Kurt-Hegele-Seminar zweckgebundene Mittel zur Verfügung. Der Beschluss sieht vor, dass – ganz im Sinne Kurt-Hegeles - jungen Vereinsmitgliedern die Möglichkeit gegeben werden soll, Sport und Sportjugendarbeit in der Gruppe zu erleben, um diese Erfahrungen an andere weiterzugeben.

Eure

Württembergische Sportjugend

Claudia Mlodzian

SpOrt Stuttgart

Fritz-Walter-Weg 19

70372 Stuttgart

Tel. 0711/28077-140

Fax 0711/28077-104

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 93    31. Januar 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

 

Der Verbandstag wirft seine Schatten voraus - hier die Einladung.

 

 

Der WKBV hat heute alle Vereine schriftlich eingeladen.

 

Der WKBV-E-Mail-Service möchte diese Einladung allen Abonnenten zukommen lassen.

Es sind nicht nur die Funktionäre eingeladen, sondern alle Mitglieder von Bowling und Classic im WKBV.

 

Der WKBV bitte diesmal um Rückmeldung um besser planen zu können.

 

Bitte geben Sie ein Lebenszeichen von sich, ob Sie kommen oder ob Sie nicht kommen !!!!!! DANKE !!!!!!!

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 92    17. Januar 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

Punkt 1

 

Der Verbandstag ist um einen Tag verschoben worden und findet jetzt am

 

27. April 2008 um 13.00 Uhr

 

in Gerbertshaus statt. Bitte weitersagen !!!

 


Punkt 2

 

Der DKBC teilt mit: Werbung für unerlaubte Sportwetten

Aufgrund eines Gerichtsurteils des Verwaltungsgerichtshof Baden Württemberg
(VGH Aktz.: 6 S 2233 / 07) ist es untersagt, für unerlaubte Sportwetten zu werben (bwin.de).
Dies bedeutet für alle Mannschaften, Einzelspieler, Trainer, Betreuer usw. ein
Werbeverbot für bwin.de in Baden Württemberg (Landesverbände Württemberg,
Südbaden und Baden). Auch in anderen Bundesländern gilt zwischenzeitlich diese
Regelung.

 


Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 91    7. Januar 2008 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

das neue Jahr begann mit dem obligatorischen Neujahrsempfang des WKBV in Öhringen.

 

Dazu hatte Präsident Siegfried Schweikardt neben verdienten Funktionären und Sportlern auch hochkarätige Prominenz eingeladen.
Anwesend waren der Präsident des österreichischen Sportkegel- und Bowlingverbands, der auch Präsident der WNBA ist, Ludwig Kocsis mit Gattin, der Generalsekretär der NBC Gerhard Gruber und Herrn Kiewning mit Gattin, von der Kegelbahnbaufirma S.E.S. Sport Equipment aus Stockach.

 

In der Neujahrsansprache unseres Präsidenten gab es Lob für die Datenbank und Matthias Richter, mit der nicht nur Spielberichte erfasst werden und das Engagement von Jochen Seitz, der die Internetummeldung auf den neuen Server vorgenommen hat.

 

Stolz präsentierte der Präsident auch das zum Neujahrsempfang erschiene Kegelheft des WKBV, das auch im Internet als pdf zum Herunterladen verfügbar ist. Jeder Verein erhält drei Exemplare per Post zugeschickt. An den Bezirksversammlungen (Classic) liegen Hefte aus.

 

Dann verwies der Präsident auf den Verbandstag im April. Es stehen Neuwahlen an - und der dringende Appell an die Vereine, den Verbandstag zu besuchen und sich zu engagieren.

 

Präsident Ludwig Kocsis nahm in seiner Ansprache den Faden Ehrenamt auf und fand lobende Worte für das Funktionärswesen. Es sei interessant und bildet weiter. Die jungen Leute sollten diese Chance nutzen. Im Sport gibt es kein gestern - nur ein heute. Sportpolitik soll von Sportlern für Sportler gemacht werden.

 

Dann gab es eine Anzahl von Ehrungen.

Sektionsvorsitzender Bowling, Roland Mück, ehrte u.a. die Jugendtalente Tim Farensik und Melanie Birlinger.

Der Sektionsvorsitzende Classic, Ernst Lange, konnte neben vielen Goldauszeichnungen auch zwei Leistungsabzeichen in Gold mit Brillanten verleihen, und zwar an Simone Bader und Reiner Buschow.

 

Im Internet auf der aktuellen Seite gibt es eine Bilderseite - schau' doch mal rein.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 90   1. Dezember 2007 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,

 

hier ein interessanter Beitrag über das Rechte der Einsichtnahme eines Protokolls.

 

 

Anspruch auf Einsicht und Herausgabe des Protokolls der Mitgliederversammlung?


Ein Mitglied verlangt die Aushändigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung. Ist der Verein verpflichtet, dieses auszuhändigen und dem Mitglied in Kopie zuzusenden? Reicht nicht eine Einsichtnahme in der Geschäftsstelle?


Wie ist die Rechtslage?


1. Satzung ist maßgebend!


Die Satzung oder auch die Geschäftsordnung des Vereins kann anordnen, dass den Mitgliedern des Vereins innerhalb einer bestimmten Frist nach der Mitgliederversammlung eine Abschrift des Versammlungsprotokolls zu übersenden ist und zwar auch an die Mitglieder, die an der Versammlung nicht teilgenommen haben. In gleicher Weise kann im Verein geregelt sein, dass den Mitgliedern nur Einsicht in das Protokolls zu gewähren ist.


2. Was ist, wenn keine Regelung im Verein vorhanden ist?


In der Praxis ist leider festzustellen, dass Regelungen – wie oben beschrieben – in den meisten Satzungen fehlen. Was dann?


Fehlen solche Regelungen, so besteht ein aus der Mitgliedschaft, insbesondere aus der Treuepflicht des Vereins ableitbarer Anspruch auf Einsicht in das Protokoll der Mitgliederversammlung jedenfalls dann, wenn das Mitglied ein berechtigtes Interesse darlegen kann, weil er z.B. persönlich betroffen ist oder eine Erklärung zu Protokoll gegeben hat und dies kontrollieren will. Das Einsichtsrecht umfasst auch die Berechtigung, das Protokoll oder Teile dessen abzuschreiben.

 

Einen Anspruch auf Aushändigung des Protokolls oder einer Kopie haben die Mitglieder hingegen nicht (Rechtsprechung des BGH).


3. Einsicht in das Vereinsregister


In die zum Vereinsregister anlässlich einer Anmeldung eingereichten Protokolle und Unterlagen können die Mitglieder jederzeit Einsicht nehmen (§ 79 Abs. 1 BGB).


Quelle: „Der Verein“
WRS Verlag GmbH & Co KG
Fraunhoferstraße 5
82152 Planegg
http://www.vereins-office.de

 


Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 89   23. November 2007 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic,

 

der DKBC hat für die nächste Saison folgende Änderungen vorgenommen:

 


Der Ländersportrat hat in seiner Sitzung am 17. November 2007 folgende Beschlüsse gefasst:

1. Ab der Saison 2008/2009 werden die Ligen auf DKBC Ebene folgende Bezeichnungen tragen:

    * DCL wird umbenannt in
Bundesliga
    * Bundesliga West wird umbenannt in
2. Bundesliga West
    * Bundesliga Ost wird umbenannt in
2. Bundesliga Ost
    * 2. Bundesliga Nord wird umbenannt in
3. Bundesliga Nord
    * 2. Bundesliga Ost wird umbenannt in 3. Bundesliga Ost
    * 2. Bundesliga West wird umbenannt in 3. Bundesliga West
    * 2. Bundesliga Süd wird umbenannt in 3. Bundesliga Süd

Damit trägt der Ländersportrat auch der Umfrage unter den Bundesliga-Mannschaften Rechnung. Bei dieser Umfrage haben sich über 70% für diese Bezeichnungen ausgesprochen.

2. Der Terminplan wurde vom Ländersportrat geändert. Sie finden auf unserer Internetseite den gültigen und genehmigten Sportkalender. Die zukünftige Bundesliga wird ihre Spiele ab der Saison 2008/2009 parallel zur 2. und 3. Bundesliga austragen. Dies war aus Termingründen notwendig!

3. Der Ländersportrat hat beschlossen, ab der Saison 2008/2009 die Wahl

    * „Sportlerin des Jahres“
    * „Sportler des Jahres“ und
    * „Trainer des Jahres“ durchzuführen.

Ausgezeichnet werden die Sieger erstmalig 2009.

4. Das Play-Off in der DCL wird für die Saison 2007/2008 nach der in der  Sportordnung beschriebenen Variante 1 durchgeführt. Die qualifizierten Mannschaften nehmen alle Punkte, die gegeneinander in der Vorrunde erspielt wurden, mit in die Play-Off’s.

Alle Entscheidungen wurden vom Ländersportrat einstimmig getroffen!

Mit sportlichen Grüßen
Harald Seitz
Sportdirektor


Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 88   8. November 2007 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic,

 

Sportwart Hartmut Sauter hat eine Neuerung in Sachen Internet-Spielbericht.

Hier sein pdf zum Runterladen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 87   3. November 2007 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

Kegeln im Fernsehen - gibt es nicht.

Doch, das gibt es. Der DKBC Pressewart Michael Rappe hat einen Anfang gemacht und das Spiel Eppelheim gegen Sandhausen verfilmt.

Hier eine Kostprobe (ich hoffe,es klappt):

http://www.speedup-tv.com/index.aspx?c=97&sender_id=18&ein=0

Ich würde mich über ein Feedback freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im WKBV


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 86   18. Oktober 2007 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

 

der wsj veranstaltet für Jugendleiter und Mitarbeiter im Jugendsport einen hochinteressanten Vortrag:

 

Gemeinsame Veranstaltung der Württembergischen und
Baden-Württembergischen Sportjugend am 06. November 2007


Sehr geehrte Damen und Herren,


Wir möchten Sie herzlich einladen zu einem Vortragsabend im SpOrt Stuttgart,
am Dienstag, 6. November 2007, ab 19.30 Uhr (Raum 0.5/0.6):


"Stark durch Sport - stark durch Alkohol?
Schützen Sportvereine vor dem Rausch?"


Angesichts der Zunahme riskanter Formen des Alkoholkonsums - vor allem unter
Heranwachsenden - und den damit verbundenen Gefahren für die
Persönlichkeitsentwicklung, wollen wir mit diesem Thema Stellung beziehen. Unter anderem
soll die Frage beantwortet werden, wie sich die Mitgliedschaft in einem Sportverein auf die
Trinkgewohnheiten von Jugendlichen auswirkt.


Schützt der Sportverein vor hochprozentigen Exzessen oder stellt er vielmehr eine
Gefahrenquelle dar? Auf diese und andere Fragen geht Dr. Thomas Fritz in seinem Vortrag
ein. Die Möglichkeiten, wie der Sportverein positiv auf den Alkoholkonsum junger Menschen
Einfluss nehmen kann, bilden einen Schwerpunkt in seinem Referat.


Ein Thema, das für jeden Fachverband und dessen Vereine von Interesse ist und leider
Woche für Woche neue Aktualität erfährt. Auch deshalb hoffen wir, dass Sie unserer
Einladung zahlreich folgen und den Weg ins SpOrt Stuttgart finden.


Weitere Details finden Sie im Internet.


Für eine Anmeldung wenden Sie sich bitte bis spätestens 2. November 2007 an:


Württembergische Sportjugend, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart,
Tel. 0711/28077-140, Fax 0711/28077-104, E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


gez. Christian Keipert     gez. Stefan Anderer

Sprecher AK-FVJL         Sportjugendreferent

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hilmar Buschow

WKBV Presse und Öffentlichkeitsarbeit

 


WKBV-E-Mail-Service    Nr. 85   10. Oktober 2007 - Classic - Bowling


 

Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

 

der WLSB veranstaltet am 3. November 2007 wieder ein sportmedizinisches Seminar:

Leistungsorientiertes Ausdauertraining.

 

Ein Thema, das alle interessieren müsste, die gesund und fit bleiben wollen.

 

Von der Sportmedizin laufend profitieren

Übungsleiter, Trainer und Sportärzte können sich beim
Sportmedizinischen Seminar des WLSB am 3. November 2007
über leistungsorientiertes Ausdauertraining informieren

 

Viele steigen mehrmals die Woche aufs Rad, spulen ihre Lauf-Kilometer herunter oder „zählen Kacheln“ im Schwimmbad. Neben der körperlichen Fitness ist auch die sportliche Leistung das Ziel: Besser, schneller, weiter soll es möglichst gehen. Beim 31. Sportmedizinischen Seminar des WLSB am 3. November (ab 9 Uhr) im SpOrt Stuttgart werden vier Experten die Auswirkungen des Ausdauertrainings auf den Körper genauer unter die Lupe nehmen.

Laufen, Radfahren, Walking, Inline-Skating, Schwimmen oder Langlaufen – Ausdauersport ist meilenweit davon entfernt eintönig zu sein. Deshalb halten sich viele regelmäßig mit diesen Sportarten fit. Doch wenn sportliche Ziele hinzukommen, wenn die körperliche Leistungsfähigkeit zur Motivation wird, muss das Training geplant und strukturiert werden. Dann tauchen wichtige Fragen auf: Wie sollte ein optimales Ausdauertraining aussehen? Welche Trainingsmethoden können eingesetzt werden, um Ausdauer und Leistungsfähigkeit zu verbessern? Wann wird Ausdauertraining für den Körper gefährlich? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die Referenten beim diesjährigen Sportmedizinischen Seminar auf den Grund.

Für die halbtägige Fortbildung im SpOrt Stuttgart hat der Württembergische Landessportbund vier Experten zum Ausdauersport engagiert:

Ÿ Arne Gabius: Deutscher Meister über 5000 Meter und Medizinstudent an der Uni Tübingen

Ÿ Dr. Björn Stapelfeldt: Sportwissenschaftler an der Uni sowie am Olympiastützpunkt Freiburg, Geschäftsführer der Radlabor GmbH

Ÿ Dr. Rudolf Ziegler: Sport- und Ernährungsmediziner aus Heppenheim, Leiter der Freiburger „Akademie für Gesundheitsprävention“ und Chefredakteur des Magazins „Puls aktiv“

Ÿ Prof. Dr. Rüdiger Schmidt-Wiethoff: Professor für Sportorthopädie an der Deutschen Sporthochschule Köln

 

Auf einen Blick:

Was: 31. Sportmedizinisches Seminar

Wann: 3. November 2007, 9 bis 13 Uhr

Wo: SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, Stuttgart-Bad Cannstatt

Wer: Übungsleiter, Trainer (mit und ohne Lizenz), Sportmediziner, Vereinsmitglieder

Anmeldung / Infos: www.wlsb.de

 

http://www.wlsb.de/cms/docs/doc5464.pdf

 

Mit freundlichen Grüßen

Hilmar Buschow

WKBV Presse und Öffentlichkeitsarbeit


WKBV-E-Mail-Service   Nr. 84    14. August 2007 - Classic - Bowling

 
Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,
 
 
1
In der Ausgabe Nr. 83 wurden neue Handynummern von Ernst Krenauer bekannt gegeben.
BITTE VERGESSEN - WAR EIN FEHLER
 
Die Handynummer von Ernst Krenauer hat sich nicht geändert und lautet wie bisher:
0174-1665491
 

2
Die Kampagne VORBILDER 2007 wurde am 1. Juli gestartet.
 
Der Bewerbungsschluss ist der 31.12.2007 !!!
 
Näheres über diese tolle Aktion - Stichworte: Zielgruppen, Strategien, Preise, Modellprojekte, Selbstcheck (!), Vorbilder usw -, die wir Kegler und Bowler nutzen sollten, findet Ihr unter
 
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow
WKBV Presse und Öffentlichkeitsarbeit

WKBV-E-Mail-Service   Nr. 83    2. August 2007 - Classic - Bowling

 
Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,
 
 
1
Achtung!
 
Ab kommender Saison ist die Werbung auf dem Trainingsanzug, wenn sie von der Trikotwerbung abweicht, genehmigungs- und zahlungspflichtig!!!
 
 
2
Bei Irene und Ernst haben sich verschiedenen Zahlen geändert:

Handy Irene 0172 631 1561
Handy Ernst 0174 166 5491
(Tel.-Nr. hat sich nicht geändert, Webmaster)
Fax 07941 943399
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ab 1. 9. lautet die neue Anschrift:
74626 Bretzfeld, Raiffeisenstraße 8
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow
WKBV Presse und Öffentlichkeitsarbeit

WKBV-E-Mail-Service   Nr. 82    10. Juli 2007 - Classic - Bowling

 
Hallo, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden von Classic und Bowling,
 
 
wie Ihr sicherlich wisst, gibt es neue Pässe.
Die alten Pässe gelten noch bis 2012.
 
Wer also jetzt einen Pass anfordert,
bekommt einen neuen gelben Pass.
 
Hier jetzt die Bitte der Geschäftsstelle,
Bilder die älter als zehn Jahres sind gegen NEUE auszutauschen.
 
Wer noch Fragen hat, kann sich an die Geschäftsstelle wenden,
die Dienstag und Donnerstag besetzt ist.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Hilmar Buschow
WKBV Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Seite aktualisiert am 11.04.2009

Aktuelle Termine

DKBC-Liveticker

WKBV Heft20