Fördergruppenvergleich am 19.11.2016 in Brackenheim ( MN )

Am 19.11.2016 fand in Brackenheim der diesjährige U14 Fördergruppenvergleich ( ehem. Bezirksvergleich ) statt.

Teilnehmer für den Bezirk Alb-Donau waren:

U14 weiblich : Jana Ludwig (FV Burgberg), Katja Nothelfer (SV Weidenstetten ), Kim Benz (EKC Lonsee) , Jana und Hannah Wolfsteiner (ESC Ulm ).

U14 männlich : Manuel Bamberger (FV Burgberg ), Calvin Rieker ( TGV Holzhausen ), Lukas Mayer, Levin Fälchle und Paul Fetzer ( EKC Lonsee ) .

Auf der acht Bahnenanlage des SKV Brackenheims starteten zeitgleich immer ein Spieler und eine Spielerin eines jeden Bezirks. Gespielt wurde nach Holzzahl, wobei der Holzbeste eines jeden Durchgangs 4 Punkte für seinen Bezirk erhielt, der zweitbeste 3 Punkte, der dritte 2 Punkte und der mit der niedrigsten Holzzahl 1 Punkt.

Für die Jungs startete Paul Fetzer, für die Mädels Jana Ludwig. Paul spielte groß auf und erspielte sich hervorragende 522 Holz und erspielte 13 Punkte für Alb-Donau. Jana spielte 403 Holz und sammelte ebenfalls 8 Punkte für den Bezirk.

Im zweiten Durchgang traten Manuel Bamberger und Katja Nothelfer an. Manuel erspielte sich mit 489 Holz weitere 13 Punkte. Gleich tat es ihm Katja mit ganz tollen 483 Holz und ebenfalls 13 Punkten.

Als nächstes gingen Calvin Rieker und Kim Benz für Alb-Donau an den Start. Calvin spielte 483 Holz und baute den Punktevorsprung für die Jungs noch um weitere 14 Punkte aus. Kim erspielte 475 Holz und brachte damit 12 Punkte aufs Konto der Mädchen.

Die Schlussspieler Levin Fälchle und Jana Wolfsteiner waren nun dran.Jana erspielte mit 442 Holz noch 9 Punkte und Levin (der kleinste und jüngste im Team) spielte groß auf und holte mit sagenhaften 509 Holz, 12 von 16 möglichen Punkten.

Die Mädels erspielten sich in der Gesamtwertung U14 weiblich mit 1803 Holz und 42 Punkten den dritten Platz, hinter Oberschwaben Zollern, 1898 Holz und 46 Punkten und Ostalb Hohenlohe mit 1803 Holz und 56 Punkten.

Die Jungs gewannen die Gesamtwertung U14 männlich mit hervorragenden 2003 Holz und 52 Punkten vor Oberschwaben Zollern (1932 Holz, 48 Punkte) und Ostalb Hohenlohe (1794 Holz, 33 Punkte).

In der Gesamtwertung der Bezirke lagen am Ende des Vergleichs der Bezirk Oberschwaben Zollern (Vorjahressieger) und der Bezirk Alb-Donau Punktgleich auf Platz eins. Die erspielte Gesamtholzzahl musste nun entscheiden. Hier hatte der Bezirk Alb-Donau leider 24 Holz weniger auf dem Konto, was den zweiten Platz bedeutete. Trotzdem war es für alle beteiligten ein erfolgreicher und schöner Tag.

Die zwei wichtigsten Spieler des Tages waren Lukas Mayer und Hannah Wolfsteiner, beide kamen als Ersatz leider nicht zum Einsatz. Dafür feuerten sie aber ihre Mitspieler lautstark an, und trugen so Ihren Teil zu dieser tollen Mannschaftsleistung bei.

Zudem wurden noch Medaillen für die besten Einzelspielerinnen und Einzelspieler verliehen. Hier bekam Levin Fälchle mit 509 Holz die Bronzemedaille und Paul Fetzer mit 522 Holz sogar die Goldene.Bei den Mädels belegte Katja Nothelfer mit ihren 483 Holz als beste Spielerin für Alb-Donau Platz 5.

Mein Dank gilt allen Spielerinnen und Spielern, Betreuerinnen und Betreuern, Fahrerinnen und Fahrern sowie den mitgereisten Fans für den tollen Einsatz und ihre erbrachten Leistungen.

Bernd Oelschig

Bezirksjugendwart Alb-Donau

Ergebnisse:   Gesamtliste   Einzelliste
         
Bezirksübersicht   U14 männlich   U14 weiblich

 

Aktuelle Termine

DKBC Ergebnisdienst

T

WKBV Heft25

 

 

 

T

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.