Mit Ansprachen, Ehrungen und ausgiebigem Rückblick feierte die Kegelvereinigung im Beisein vieler Gäste ihr 50-jähriges Bestehen.

50 Jahre Gerstetten

Bürgermeister Roland Polaschek blickte anlässlich der Jubiläumsfeier, die im Gasthof Ochsen in Heldenfingen stattfand, in seiner Rede voller Stolz auf die erfolgreichen Jahre, mit vielen tollen Momenten wie zum Beispiel dem Empfang der ehemaligen Weltmeisterin Cornelia Klaus zurück. Siegfried Schweikhardt, Präsident des WKBV (Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband) bezeichnete die Kegelvereinigung Gerstetten angesichts einer Zeit, in der der Kegelsport schon länger an Popularität verloren habe, in Sachen Mitglieder, Damenmannschaft und Jugendarbeit als Vorbild für viele Vereine. Angetan zeigte sich auch Sportkreisvorsitzender Klaus-Dieter Marx, der auch an die Highlights der Vereinsgeschichte erinnerte.
Anlässlich der Feier hatte die Kegelvereinigung ein Jubiläumsturnier ausgerichtet. Daran nahmen insgesamt 18 Mannschaften teil, 13 Herren- und fünf Damenmannschaften. Das Finale, bei dem die beiden besten Teams des Vorlaufes antraten, fand am selbigen Tag der Feier statt. Bei den Herren setzte sich der KV Geislingen gegen den TSV Niederstotzingen durch. Das Turnier der Damen gewannen die Lokalmatadoren der KV Gerstetten vor den zweitplatzierten Hermaringern.
Andreas Pöllmann schweifte anschließend durch die Chronik der Gerstetter Kegler, von der Gründung über die Weiterentwicklung und die Fusion zweier Vereine, die vielen Erfolge über einen langen Zeitraum bis hin zur aktuellen Lage im Verein. Bei manch einem löste das Erinnerungen an alte Zeiten aus, für die jüngere Generation hingegen waren das zum Teil völlig neue Einblicke in die Geschichte des Vereins.
Zahlreich waren die Ehrungen durch den Präsidenten des Württembergischen Kegler- und Bowling-Verbands. Neben der Ehrung des Vereins für sein 50-jähriges bestehen wurden die Gründungsmitglieder Dieter Kornau, Thomas Taller sen. und Franz Pfendert geehrt ausgezeichnet.
Für besondere Verdienste und Leistungen bekamen des Verbandsehrenabzeichen überreicht: Hans Czirok, Nuri Övüc, Wolfgang Wehling, Cornelia Klaus, Hilde Bergl, Alfred Hau, Ingrid Kosmala, Richard Kosmala, Ernst Bantel, Heinrich Banzhaf, Robert Bergl (alle Bronze), Margarete Hau, Eva Lachmann und Andreas Pöllmann (alle Silber). Zusätzlich erhielt Cornelia Klaus für ihre außergewöhnlichen sportlichen Leistungen den Ehrenbrief des WKBV.
Die „Salsa Gruppe“ des Tanzsportvereins beeindruckte mit Darbietungen und animierte die Gäste der Jubiläumsfeier zum Tanzen.

Aktuelle Termine

DKBC-Liveticker

WKBV Heft22

T

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen